Ernährung und Krankheit

Nahrung ist so wichtig wie das Atmen von Sauerstoff. Doch wenn wir zu den falschen Lebensmitteln greifen, nähren wir uns nicht, sondern schaden unserer Gesundheit. Falsche Ernährung ist Hauptursache für die meisten Zivilisationskrankheiten und gesunde Ernährung daher eine große Chance bei ihrer Behandlung. Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas, Gicht, Allergien, bestimmte Krebsarten – all diese Krankheiten sind vermeidbar durch eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise.

„Du bist was du isst.“

Dieses Zitat von Ludwig Feuerbach bringt die Bedeutung der Ernährung auf den Punkt, denn aus dem was wir mit der Nahrung aufnehmen, daraus bestehen wir bzw. damit funktionieren wir. So nehmen wir beispielsweise Eiweiße mit der Nahrung auf und wir bestehen aus Eiweiß. Unsere Muskeln sowie sämtliche Organe und Gewebe bestehen zu einem nicht unerheblichen Teil aus Eiweißen. Ohne Eiweiße gäbe es weder ein Immun- noch ein Hormonsystem. Sie sind also an allen lebenswichtigen Abläufen im Körper beteiligt.
Ähnlich ist es mit Wasser. Wir nehmen es mit der Nahrung auf und wir bestehen zu ca. 70 % aus Wasser. Ohne Wasser kein Leben. Aber nicht nur Wasser und Eiweiße braucht der Körper, er braucht auch Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und eine Vielzahl weiterer bisher bekannter und unbekannter Stoffe.

Der Mensch funktioniert wie ein Uhrwerk

Fehlt oder mangelt uns es auch nur an einem der obengenannten Stoffe, so gerät der ganze Körper aus dem Gleichgewicht. Es ist wie bei einem Uhrwerk: fehlt ein Zahnrädchen oder auch nur eine Zacke eines Zahnrädchen, so funktioniert die ganze Uhr nicht mehr. Das äußert sich beim Menschen in unspezifischen Beschwerden bis hin zu ernsthaften lebensbedrohlichen Krankheiten.

Ernährungstherapie in meiner Praxis

Als Heilpraktikerin und Ernährungswissenschaftlerin verfolge ich einen ganzheitlichen Ansatz der Ernährungstherapie, in dem es nicht ums Zählen von Kalorien geht, sondern um eine Ernährungsweise, die sich positiv auf das körperliche und seelische Wohlbefinden des Menschen auswirkt. Der Genuss soll dabei im Vordergrund stehen, denn Essen ist eine sehr emotionale Angelegenheit und eine Ernährungsumstellung gelingt nur, wenn man Freude daran hat.
Da sich eine gesunde Ernährung immer auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirkt, gibt es für mich keine Krankheit, bei der eine Ernährungsumstellung nicht von Vorteil ist. Gesunde Ernährung ist damit ein Grundpfeiler für ein gesundes Leben und durch nichts anderes zu ersetzen.
Sollten Sie dennoch unsicher sein, ob eine Ernährungsumstellung bei Ihrem Problem helfen kann, rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine Mail und lassen Sie uns das gemeinsam klären.